· 

Dualseelen | Ausstieg aus einer toxischen Dualseelendynamik

Wer «verliebt» ist, verschliesst schnell die Augen vor «toxischem Verhalten». Ganz besonders, wenn es sich um das Thema Dualseelen handelt. Ich schreibe den folgenden Artikel der besseren Verständlich- und Einfachheit, aus der Sicht der «zurückgelassenen» Frau, da ich diese Seite persönlich kennengelernt habe und deshalb genau weiss von was ich spreche. Natürlich lässt es sich auch in die umgekehrte Situation übertragen.

 

Eine Dualseelen Begegnung kommt nie aus «Zufall» zustande. Dualpaare finden sich immer im genau richtigen Moment, um ihr spirituelles Wachstum und Bewusstsein auf eine höhere Ebene zu transformieren. Beide sind meist noch von ihren tiefsten Ängsten, negativen Prägungen der Kindheit und darausfolgenden Verhaltensmustern gesteuert, was meist schon nach kurzer Zeit zu Disharmonien. Ihre persönlichen Verletzungen sitzen oft so tief, dass diese scheinbar zufällige Seelenbegegnung die einzige Medizin zu sein scheint und es auch ist, welche die Bubble der lebenslangen Illusion des eigenen Ichs und des damit einhergehenden Weltbilds platzen lässt. Einzig diese tiefverbindende Liebe, aus der man sich nicht entreissen kann, vermag es den Eiter alter Verletzungen an die Oberfläche zu treiben und die alten Wunden der Kindheit neu zu versorgen und endgültig zu verschliessen. Dabei spiegeln sich beide Partner solange ihre tiefsten Ängste und daraus entspringenden negativen Verhaltensmuster, bis einer der beiden es nicht mehr aushält, aussteigt und das Weite sucht. Meist ist es der Mann, muss aber nicht.

 

Dann geht das Drama in die nächste Runde. Der zurückgelassene Partner versucht oft mit allen Mitteln und meist erfolglos, den «Flüchtenden» zurückzuerobern. Gerade Frauen klammern sich, getrieben von ihren unerfüllbaren Sehnsüchten, an jeden Strohhalm der ihnen zur Hand geboten wird und verlieren sich in fragwürdige Konzepte, welche z.B. als Dualseelenprozess, Dualseelen-Phase oder Aufstiege vermarktet werden. Ganz egal was unternommen wird, alles dreht sich nur noch um ihn und seine «Rückholung». Sehr oft wird über Jahre hinweg an diesen «Konzepten» festgehalten und unreflektiert alles für bare Münze genommen und umgesetzt, was das Internet zu diesem Thema ausspuckt. Orakel und Kartenleser werden konsultiert, Liebeszauber angewandt. Erzengel Michael oder Raphael werden von "hochangesehenen Medien" ausgiebig zu ihrer Meinung gechannelt. Konzepte und bombensichere Anleitungen wie man schnellst möglich zur Wiedervereinigung kommen kann werden durchexorziert, Kurse, Seminare und "Dualseelenbootcamps" werden besucht. Tonnenweise themenbezogene Literatur gekauft und zu guter letzt, ist das Bankkonto auch noch lehrgefegt.

Das und nichts anderes, ist an der ganzen Dualseelen Geschichte toxisch! ;)

 

Auch muss nicht zwingend eine DS drinstecken, wo eine DS angenommen wird. Sondern durch lediglich eine persönliche Wunschvorstellung oder auch eine gezielte Manipulation eines persönlichkeitsgestörten Menschen, um einen labilen, manipulierbaren Partner an sich zu binden und hörig zu machen. Hier kannst du mehr zu toxischen Beziehungen erfahren

 

Ich kann diesen Mindfuck verstehen, denn mir ging es zu Beginn genau gleich. In meiner Verzweiflung suchte auch ich nach Erklärungen und möglichen Zeichen, Abkürzungen…. und zwar hauptsächlich nach solchen, die meinem damalig zutiefst verletzten Ego am allermeisten schmeichelten. Ich hielt nicht nur eisern daran fest, sondern ich hielt mich auch jahrelang damit auf. Denn ganz ehrlich, so sehr ich mich auch bemühte, sämtliche akribisch recherchierten Internet-Dualseelenchecklisten abzurackern: "wenn ich dies oder das tue, wenn ich mich so und so verändert habe, dann, ja dann kommt er zurück" ich blieb in meiner Opferrolle stecken und mein damals einseitiger, egoistischer Wunsch von "Zusammenführung" ging nicht in Erfüllung. Und das ist nun über 13 Jahre her und heute sage ich "GOTT SEI DANK" :)

 

Dafür nahm ich beinahe 4 Jahre wertvollste Lebenszeit, ein zerstörtes Umfeld, ein total respektloses Verhalten, eines mir damals mehr oder weniger wildfremden Mannes immer wieder in Kauf. Ich führte mich auf wie ein hormongesteuerter, ausser Kontrolle geratener Emozombie und ging parallel dazu beinahe zu Grunde. Anstelle «den flüchtigen Typen» endlich zur Rede zu stellen (oder endlich in die Ecke), verlor ich mich getrieben von meiner damaligen Verlustangst, in meinen eigenen Vorstellungen und Traumbildern und fand mich irgendwann in einer tiefen Depression, aus der es kaum noch ein Entrinnen zu geben schien.

 

Erst als ich mich endlich dermassen abgrundtief verletzt fühlte und für mich alle Türen fest verschlossen waren, musste ich während einer lebensbedrohlichen Erkrankung, die ich durch mein eigenes bescheuertes Hinterherrennen, selbst heraufbeschworen habe, kapitulieren und loslassen. In einem tiefen Moment, "klaren Bewusstseins" durfte ich endlich erkennen, dass mich dieser Schmerz, der mittlerweile noch das Einzige war, was uns gemeinsam verband, komplett zu Grunde richtete. Ich erkannte das erstemal worauf ich den Fokus wirklich legen muss, wenn ich hier weiterkommen und mein Leben retten will. Auf Gott und meinen eigenen inneren Augiasstall!

 

Versteh mich bitte nicht falsch: Rückzug und das Spiegeln von alten Wunden sind auch in einer DS-Begegnung genauso normal wie in einer «normalen» Partnerschaft. Was ich dir hier an die Hand geben möchte ist einen kleinen Wachrüttler aus einer Illusion, heraufbeschworen durch wahrhaft «toxische» esoterische Weltbilder, ihren geschickten Vermarktungsstrategien und all deren Mitläufern.

 

Es gibt diese Verbindungen seit Beginn der Schöpfung, doch sie haben einen viel bodenständigeren Hintergrund, als ihn die Esoterik bisher erklären konnte. In meinem Blogbeitrag Dualseelen im christlichen Kontext findest du mehr Hintergrundinformation zur Thematik und einen Weg, wie du mit deiner/eurer Situation neu umgehen lernen kannst, um wirklich tiefgreifende, nachhaltige Transformation deiner Persönlichkeit und eurer und all deinen Beziehung zu erfahren.


 

  ©sabineamrhein.ch   | aktualisiert 29.01.24

Weiterführende Infos



Sehnst du dich nach stillen Momenten mit Gott?


Gerne lade ich dich zum wöchentlichen, christlichen Herzensgebet ein. In einer stillen, kontemplativen Versenkung bei dir zu Hause und doch mitgetragen von einer Gruppe Menschen, welche ihre Aufmerksamkeit auf Jesus Christus richten.

 

Mein Angebot Herzensgebet ist ursprünglich aus einer Idee während des Lockdowns 2020 entstanden. Es findet seit bald drei Jahren jeden Montag um 20.30 Uhr statt und freut sich an stetigem Wachstum. Gerade in unsicheren Zeiten, wo gewohnte Strukturen immer mehr auseinanderbrechen, kann uns das Gebet in Meditationsform zu innerer Stabilität und Ruhe und Frieden zurückführen.

 

Die Teilnahme am Herzensgebet ist völlig unverbindlich. Du kannst jederzeit einsteigen oder pausieren, wie es für dich passt. Um dich darauf einzustimmen erhältst du jeweils am Vortag ein Erinnerungsmail mit einem geistigen Impuls für die kommende Woche.

Wer schreibt hier?


 

Ich bin Sabine, ich helfe Menschen, sich selbst, ihre Mitmenschen sowie ihre Lebensumstände besser zu verstehen und positiv zu verändern. Ich befasse mich schon viele Jahre mit christlicher Mystik und den Heilungswegen, die uns Jesus Christus bereits vor 2000 Jahren empfohlen hat. Wende sie selbst an und vermittle sie Hilfesuchenden zur Selbsthilfe.

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ronald (Montag, 18 Dezember 2023 18:49)

    Es kann auch einem Mann die gleiche Situation mit einer Frau passieren.

  • #2

    Sabine (Dienstag, 19 Dezember 2023 09:35)

    Lieber Roland, danke für Deine Aufmerksamkeit. Ja das stimmt. Darum schrieb ich ganz am Anfang des Textes folgendes: "Ich schreibe den folgenden Artikel aus der Sicht der «zurückgelassenen» Frau, da ich diese Seite persönlich kennengelernt habe und deshalb genau weiss von was ich spreche. Natürlich lässt es sich auch in die umgekehrte Situation übertragen."

 

Sabine Amrhein - Grenzwege
In die Tiefe gehen | Klarheit finden | Handlungsfähig werdern

Christl. Lebensberatung und Begleitung in spirituellen Fragestellungen in Krankheit, zwischenmenschlichen Problemstellungen und transzendenten Erfahrungen.

 




Wichtige Info:
Falls es nicht klappt über das Formular oder du innerhalb drei Arbeitstagen keine Antwort von mir bekommst, schreibe mir bitte über mail(at)sabineamrhein.ch   Ich nehme dann rasch möglichst Verbindung zu dir auf. Danke für Dein Verständnis.

 

Alles Liebe, Sabine


Socialmedia

Zum teilen

Folge mir auch auf Facebook

Telegram Herzens-gebet

Mein YouTube-Kanal