Allgemeines über Besetzungen

Fremdenergien resp. Besetzungen können fast alle geistigen Funktionen wie: Wahrnehmung, Gefühle, Verarbeitung, Gedanken, Wille, Handlungen, mehr oder weniger stark beeinflussen.

 

Sie wirken von aussen oder innen auf Menschen, Tiere, Pflanzen oder sonstige Materie.

 

Unter Fremdenergien sind z.B erdgebundene Seelen Verstorbener, aber auch andere Formen wie z.B. "dämonische Wesenheiten" oder sogenannte Elementale (stark verdichtete Gedankenformen), welchen einen Menschen umlagern (Umsessenheit) oder gar dessen physischen und feinstofflichen Körper besetzen können (Besessenheit).

 

Durch die Besetzung eines feinstofflichen Wesens wird das menschliche Energiesystem stark blockiert und als Folge können verschiedene Krankheitssymptome entstehen, welche aus ärztlich-therapeutischer Sicht, keine plausible Erklärung ergeben oder auf keinerlei Therapieversuche anschlagen. Viele psychische und auch physische Problematiken sind hauptsächlich auf erdgebundene Seelen zurückzuführen!

 

Bis heute finden das Thema erdgebundene Verstorbene sowie die Begrifflichkeiten vom Aufbau und der Funktion des menschlichen Energiesystems, gerade im christlichen Bereich, leider immer noch kaum Beachtung, sondern hauptsächlich dogmatische Voreingenommenheit oder rigorose Ablehnung, um es gelinde auszudrücken. So ist es nicht verwunderlich, wenn immer mehr Menschen Zuflucht in fernöstlichen- und esoterischen Weltanschauungen, im Schamanismus oder gar im Okkultismus suchen, wo sie zwar Antworten auf ihre Fragen und vermeintlich schnelle Abhilfe für ihre Problemstellung erhalten, sich jedoch leider auch oft immer tiefer in ihre Belastungen verstricken.

 

Hier möchte ich mit meiner Arbeit dagegenhalten und auf christlicher Ebene Lösungsansätze bieten, die nachhaltig Befreiung von jenseitigen Einflüssen ermöglichen, ohne sich erneut in okkulte Verstrickungen begeben zu müssen.

 

Weitere Einflüsse die indirekt mit Besetzungen zu tun haben können:

  • Übernommene oder selbstangeeignete Prägungen, auch über den Tod hinaus
  • Kriegstraumatisierungen/Schuld, auch über Generationen hinaus
  • Schwangerschaftsabbrüche, Tot- oder Fehlgeburten
  • Okkulte Einflüsse wie z.B. durch schwarze Magie, Flüche, Weihen, Verträge oder Pakte oder generelles sich öffnen für Geistwesen, auch aus einem evtl. früheren Leben

Um wirklich nachhaltig frei davon zu werden, wird es notwendig, die individuellen Hintergrundthemen und Auslöser einer Besetzung zu erkennen und zu bearbeiten. Die Erfahrung zeigt es immer wieder: wird dies nicht beachtet, kommt es so lange zu Rückfällen oder Symptomverschlimmerungen, bis der betroffene, den eigentlichen Sinn seiner Besetzung erkannt und das Ursprungsthema gelöst hat.

 

Die Kernbotschaft einer Besetzung ist also eigentlich immer wieder dieselbe:

Sie dient als Symptomverstärkung für unbewusste oder krampfhaft verdrängte Themen. Sie lädt ein

  • seine Eigentanteile zu erkennen
  • diese anzunehmen und sie durch Jesus heilen zu lassen 
Zum Beispiel 
  • gemeinsam mit Jesus Verdecktes und Unterdrücktes ans Licht zu holen
  • an- und auszusprechen was endlich ausgesprochen werden möchte oder muss
  • zu Verzeihen und um Verzeihung zu bitten
  • negative Glaubenssätze, Verhaltensmuster und Charaktereigenschaften zu erkennen und zu überwinden
  • sich aus okkulten Verstrickungen zu lösen
  • negative Bindungen zu Menschen oder toxische Beziehungen zu erkennen, falls möglich positiv zu verändern oder sich davon zu befreien

In folgendem Video erläutere ich die Dynamik von Besetzungen und die nachhaltige Befreiung davon noch etwas genauer: