Die 3 Hauptgründe die eine erfolgreiche Befreiung verhindern

Welche drei Hauptgründe verhindern eine erfolgreiche Befreiung?



1. Unvergebenheit!

Die fehlende Bereitschaft seine Lebensthemen anzugehen! Wer nicht bereit ist seinen Mitmenschen zu vergeben oder selbst um Verzeihung zu bitten, wird langfristig keine Befreiung erfahren!

 

 

" 14 Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, dann wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben. 15 Wenn ihr aber den Menschen nicht vergebt, dann wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben." Matthäus 6,14-15

2. Schwächen!

Die fehlende Bereitschaft seine Schwächen anzugehen und täglich sein Handeln zu reflektieren!

Dies können charakterliche Defizite sein, wie auch körperliche Schwächen, wie z.B. Süchte.

" 24 Wenn der unsaubere Geist von dem Menschen ausfährt, so durchwandelt er dürre Stätten, sucht Ruhe und findet sie nicht, so spricht er: Ich will wieder umkehren in mein Haus, daraus ich gegangen bin.
25 Und wenn er kommt, so findet er's gekehrt und geschmückt. 26 Dann geht er hin und nimmt sieben Geister zu sich, die ärger sind denn er selbst; und wenn sie hineinkommen, wohnen sie da, und es wird hernach mit demselben Menschen ärger denn zuvor." Lukas 11,24-26

 

3. Okkulte Verstrickungen

Der dritte Grund ist: Sich nicht aus okkulten Verstrickungen oder Praktiken lösen wollen!

Z.B: Esoterik, Wahrsagen, Tarot, weisse/schwarze Magie, Hexerei, Voodoo, Channeling, Astrologie, Trance Healing, Einweihungen, Kulte, Schamanismus, Reiki, etc....Betroffene bleiben dann solange an niedere Geister oder Satan gebunden, bis sie sich davon lossprechen und es auch bleiben lassen.

Manchmal sind Menschen unwissentlich durch die eigene Familie oder den Bekanntenkreis in Okkultismus verstrickt. Selbst über Generationen. Satan oder dämonische Wesenheiten haben hier so lange ein Anrecht auf diesen Menschen, wie diese Bindung bestehen bleibt. Oft ist es dann nicht leicht die Ursache zu finden und es benötigt ebenfalls eine gezielte Lossprechung von allen Verstrickungen durch Familie und Ahnen!

 

Eine vierte kommt hinzu:

Wenn allein die Befreiung von seinem Leid die Motivation zur Befreiung ist und Jesus nur als "nützliche Nebensache" auf dem Weg dorthin angesehen wird!


Was kannst du nun selbst tun um frei zu werden?

1. Vergib deinen Mitmenschen! Bitte um Verzeihung! Fällt dir das schwer? Ich helfe dir dabei!

2. Reflektiere täglich deine Handlungen. Erkenne deine Schwächen und gehe sie gezielt an!

3. Löse dich von okkulten Verstrickungen!

 

Wie geht das? Ganz einfach: Lass es bleiben!
Vernichte oder entsorge alle die damit in Verbindung stehenden Gegenstände!

Bitte jedoch zuvor Jesus Christus um Schutz!

 


4. Mache Jesus zum Mittelpunkt Deines Lebens!

Und sprich dich von allen okkulten Belastungen los! Ich helfe Dir dabei!

 


Um das dringend benötigte Gegengewicht zu erreichen und restlos von allen okkulten Verstrickungen befreit zu werden, wirst um eine Lebensübergabe an Jesus und eine komplete Ausrichtung deines Lebens auf Ihn, nicht vorbei kommen. Denn durch die okkulte Verstrickung haben Satan und seine Dämonen Rechte über Dich erhalten, von denen Dich nur Jesus wieder zu lösen vermag!

 

Benötigst Du Hilfe zum Thema Besetzungen oder seelsorgerischen Beistand?


Lebensübergabe an Jesus

Hier findest Du eine Möglichkeit wie Du eine Lebensübergabe an Jesus formulieren kannst.

Besser ist jedoch immer ein eigenes kurzes Übergabegebet!

JESUS,

 

Der Zeitpunkt ist gekommen, dass ich dich besser kennenlernen und in mein Leben einladen möchte.
Ich glaube dass Du unser aller Gott und aus den Himmeln zu uns Menschen hinabgestiegen bist, um alles Verlorene zu retten.

Ich glaube dass Du für unsere Sünden am Kreuz gestorben und am dritten Tag auferstanden bist, damit alle die an Dich glauben, Deine Kinder werden können.

Bitte vergib mir alles was ich in meinem Leben falsch gemacht habe.

………………………………………………………………. Wenn Du willst kannst Du hier alles was Dir einfällt einfügen.

(es geht aber auch zu einem späteren Zeitpunkt)

Ich danke Dir, dass Du mir jetzt vergeben hast, obwohl ich es nicht verdient habe. Bitte zeige mir, wie ich alles wieder gutmachen kann, darum bitte ich Dich jetzt in mein Leben zu kommen und dessen Führung zu übernehmen! Bitte sei mir ab jetzt Vater und bester Freund und lehre mich Deinen Willen besser zu verstehen.
Danke, dass Du meine Bitte erhört hast! Dein Wille heiliger geschehe!
AMEN.

 

 

Kommentare: 0

Kontakt:

Erstkontakt bitte ausschliesslich schriftlich!
Sabine Amrhein | Sägestrasse 78 | 3098 Köniz | mail@sabineamrhein.ch | +41 075  416 92 76

 

 

Christl. Befreiungsdienst und Seelsorge

Mitglied des Therapeutennetzwerks der SWISS IANDS, der schweizerischen Vereinigung für Nahtoderfahrungen