Wie du erfolgreich Heilung sabotierst!

 

- Du hast einen (zu) starken Wunsch nach Heilung.

- Du fürchtest dich vor Veränderungen

- Du schiebst deine Verantwortung auf andere, die richten es schon

- Du musst dir deine Gesundheit verdienen, darum kämpfst du um sie

 

Erkennst du dich in einem, oder mehrer dieser 4 Punkten wieder?

 

Ist dein Wunsch von Heilung zu stark ausgeprägt, lebst du nicht mehr in der Gegenwart, sondern in deiner Zukunft. Hoffnung zu haben ist nicht verkehrt, man sollte dabei aber den Fokus auf dem HIER und JETZT behalten! Frage dich: Wie ist es jetzt mit mir? Spüre ich mich, spüre ich meinen Körper? Was will mir mein Körper mit dem Schmerz, mit der Krankheit sagen? Kann ich mein Leid, meine Krankheit so annehmen, wie es JETZT gerade ist? Was braucht meine Seele, was braucht mein Körper? JETZT!

 

Wenn du kein Vertrauen in deine Heilung hast, geh tief in dich und frage dich, ob dir deine Krankheit vielleicht auch Vorteile  verschafft. Jammerst und klagst du den lieben langen Tag und hoffst, das du dadurch mehr Aufmerksamkeit und Zuneigung von deinen Mitmenschen erhältst? Du machst andere für deine Situation, dein Schicksal verantwortlich? Dann frage dich zunächst: Möchte ich Heilung und Gesundheit überhaupt in mein Leben lassen?

 

Lautet deine Antwort: JA, aus tiefstem Herzen! Dann komm raus aus deiner Komfortzone!
Denn du allein bist verantwortlich für dein Schicksal. Du erschaffst dir dein Leben, deine Umgebung, deine Gesundheit, jeden Tag, mit deinen Gedanken, mit deinen Worten und deinen Taten. Du und kein anderer!

 

Du kämpfst nur noch für deine Gesundheit?

Seinen eigenen Beitrag zur Heilung beizutragen ist wichtig, ohne eine gewisse Anstrengung geht es nicht. Artet deine Anstrengung jedoch in einen Kampf aus, ist es höchste Zeit in dich zu gehen und die Zügel etwas zu lockern. Denn Druck erzeugt immer Gegendruck. Lass ihr Raum zum Geschehen, nur so kann sie dir zum Geschenk werden. Bearbeite den Boden für deine Heilung, pflüge, jäte, säe und giesse, aber dann gib ihr auch die nötige Ruhe und Zeit zu wachsen, damit du eine reiche Ernte einfahren kannst!

 

 

© www.sabineamrhein.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kontaktdaten:

 

Sabine Amrhein

Praxis für Grenzwege

Könizbergstrasse 5

3097 Liebefeld b. Bern

 

+41 075 416 92 76

mail@sabineamrhein.ch

www.sabineamrhein.ch