Was bedeutet Heilung?

Früher hatte ich, wie wahrscheinlich die meisten Menschen, eine ganz bestimmte Vorstellung, wie Heilung auszusehen hat. Heilung bedeutete für mich, die komplette Erlösung meines Leidens, und zwar so schnell wie möglich. Ehrlich gesagt am liebsten sofort!

Wie ich lernte, den wahren Sinn und Segen von Heilung zu erfahren, möchte ich Dir in einem kurzen Ausschnitt meiner eigenen Krankheitsgeschichte erzählen:

 

Bevor ich schwer erkrankte, hatte ich wohl wie viele andere auch ab und an ein paar Zipperlein, einige körperliche Funktionen, wollten nicht immer ganz so wie ich das wollte. So mass ich den vielen Signalen meines Körpers oft keine weitere Bedeutung zu, denn zu sowas hatte ich weder Zeit noch Lust.

 

Im Februar 2014 wurde ich jedoch durch eine schwere Erkrankung gezwungen, mir die nötige Zeit zu nehmen. Ausgelöst durch massiven Stress über einen längeren Zeitraum, erlitt ich eine gefährliche Nebenniereninsuffizienz, im Fachjargon Morbus Addison. Ohne Therapie durch lebenslange Hormon-Substitution verläuft ein Morbus Addison tödlich. Im Normalfall zumindest. Am Höhepunkt meiner Erkrankung wurde ich während eines schwachen, jedoch sehr ehrlichen und hingabevollen Gebetes vor die Wahl gestellt: "Willst du Leben, oder willst du sterben?" Natürlich wollte ich Leben, denn mein damaliges Gewissen pochte darauf, noch einiges in meinem Leben in Ordnung zu bringen, bevor ich über den Jordan gehe.

Aus welchen Gründen auch immer wurde mir darauf das zu teil, was man unter Spontanremission, oder "Wunder" versteht.
Über Nacht wurde ich von meiner Nebenniereninsuffizienz geheilt. Jedoch nicht so, wie ich bis anhin über Heilung dachte.
Ich schwebte wohl nicht mehr in Lebensgefahr, aber meine Nebennieren waren nicht wieder voll funktionstüchtig, sondern immer noch sehr schwach. Wiederum im Gebet wurde mir folgendes bewusst: Wenn ich wirklich gesund werden wollte, musste ich meine Einstellung zu meinem Körper und zu meinen Leben grundlegend ändern. Ich musste lernen auf seine Signale zu achten und auf sie einzugehen. Ich musste lernen meinen Körper anzunehmen, ihn zu lieben und zu pflegen, vor allem musste ich die Umstände, die zu meiner Erkrankung geführt haben, ändern. Dies war jedoch, gerade zu Beginn, keine leichte Aufgabe für mich.
Doch hilf dir selbst, so hilft dir Gott!

Um meine Schwäche und meine schlimmen Rückenschmerzen zu überwinden, begann ich mit Yoga. Ich begann, meinen von Austrocknung und Ausmergelung gezeichneten Körper zu pflegen, stellte meine Ernährung um und versuchte den Stress und Ärger in meinem Leben so weit es ging zu eliminieren. Das Wichtigste aber war, dass ich lernte mein Energiesystem wieder in den Fluss zu bringen. Um in die nötige Ruhe zu kommen, meditierte ich und bewegte mich täglich ausgiebig an der frischen Luft.

 
Und siehe da, es ging bergauf. Doch leider wollte sich damals mein Ärger nicht ganz aus meinem Leben verabschieden, so kam es zu einem gesundheitlichen Rückfall, der nun hauptsächlich meine Leber betraf. Wieder schwebte ich in Lebensgefahr. Doch diesmal war ich mir dessen Ursache bewusst und so erlebte ich am eigenen Leib, wie stark Emotionen Einfluss auf unsere Gesundheit haben können. Nachdem sich meine Lebensumstände positiv veränderten und durch meine intensive Pflege und Fürsorge, war auch meine Leber wieder bereit mitzumachen und so verbesserte sich nach und nach mein gesundheitlicher Zustand. Diesmal dauerhaft.

 

Heilung kann also bedeuten:

 

- Auf seinen Körper und seine Hilfeschreie zu hören

- Seine Krankheit oder sein Leid anzunehmen und sein Leben oder sein Sterben trotzdem zu bejahen

- Hingabe und Geduld zu lernen

- Menschen, Job, oder den Wohnort loszulassen und sich für Neues zu öffnen
- Zu Vergeben oder um Vergebung zu bitten

- Schwächen in Stärken umzuwandeln

- Verantwortung zu übernehmen oder sie abzugeben

- Den Sinn in seinem Leben, zu sich selbst oder Gott zu finden

 

Heilung hat viele Gesichter!

Ich empfinde es heute als grossen Segen, dass sich meine Erkenntnisse in meinen Heilbehandlungen wiederspiegeln. Die meisten Veränderungen spüren meine Klienten zunächst auf seelisch, geistiger Ebene, was ihnen ermöglicht ihren Ackerboden für Heilung zu bearbeiten, zu düngen und zu pflegen. Es ist immer wunderbar zu erfahren, dass Körper, Geist und Seele allmählich wieder zu einer Einheit werden und dass sie sich ganz als Mensch wahrnehmen können und in ihre eigene Kraft kommen.

© www.sabineamrhein.ch

Kommentare: 0

Kontaktdaten:

 

Sabine Amrhein

Praxis für Grenzwege

Könizbergstrasse 5

3097 Liebefeld b. Bern

 

+41 075 416 92 76

mail@sabineamrhein.ch

www.sabineamrhein.ch